Reglement 2022

7. Transport der Kleidersäcke
Die Teilnehmer müssen ihre Kleidersäcke mit der entsprechenden Etikette und Startnummer kennzeichnen und diese gut verschnürt auf das bereitstehende Fahrzeug laden. Die Säcke werden anschließend im Zielgelände wieder verteilt. Für Wertsachen im Kleidersack übernimmt das Organisationskomitee keine Haftung.

Die Kleidersäcke für den „Adrenalin Track“ am Sonntag werden direkt auf die Plätzwiese gebracht.

Achtung! Aus Umweltschutzgründen erhalten die Teilnehmer ihren Kleidersack nur auf Anfrage bei der Startnummernausgabe. Der Kleidersack ist nicht automatisch im Startpaket enthalten.

8. Kontrollstellen, Lauftechnik und andere Regeln zum Rennen
Jeder Teilnehmer muss die geheim gehaltenen Kontrollstellen durchlaufen.

Beim Classic-Rennen am Samstag darf ausschließlich im klassischen Stil gelaufen werden, das Benützen des freien Stils bzw. des einfachen oder doppelten Schlittschuhtritts (310.2.1.2 IWO) führt zur Disqualifikation durch die Jury (343.8 IWO).

Zu beachten sind außerdem die Richtlinien zur maximalen Stocklänge von 83% der Körpergröße des Athleten (343.8.2 IWO).

Beim Rennen im freien Stil am Sonntag sind sämtliche Lauftechniken erlaubt. 

9. Anti Doping
Es besteht die Möglichkeit, dass von den zuständigen Behörden Dopingkontrollen durchgeführt werden. Es gelten hierbei die FIS Antidoping Richtlinien.

10. Zeitlimits
Falls ein Teilnehmer die verschiedenen Zeitschranken, nicht innerhalb der vorgesehenen Maximalzeit passiert, fällt er aus der Wertung und muss das Rennen beenden. Es gelten folgende Zeitlimits:

30 km bzw. 62 km CT
Wird noch bekanntgegeben.

42 km FT
Wird noch bekanntgegeben.

11. Gesamtwertung und Kategorien
Es wird eine Gesamtwertung und eine Wertung nach Kategorien erstellt. Alle Teilnehmer, die das Rennen innerhalb des Zeitlimits beenden, erhalten die Finisher-Medaille und ein Diplom (Download über die Datasport-Wertungsliste). Die Wertungsliste kann auf der Internetseite www.ski-marathon.com abgerufen werden.

Die Preisverteilung findet an beiden Renntagen um 14.00 Uhr in Niederdorf statt. Offiziell geehrt werden die ersten 5 Herren und Damen der Gesamtwertung. Die ersten 3 Platzierten der einzelnen Kategorien können ihren Preis im Rennbüro abholen.

Einteilung der Kategorien:

Classic Herren und Damen:
M16 und F16: Jahrgänge 2004 – 1992 (30 km: Jahrgänge 2005 – 1992)
M30 und F30: Jahrgänge 1991 – 1982
M40 und F40: Jahrgänge 1981 – 1972
M50 und F50: Jahrgänge 1971 – 1962
M60 und F60: Jahrgänge 1961 – 1952
M70+ und F70+: Jahrgänge 1951 und älter

Skating Herren und Damen:
M16 und F16: Jahrgänge 2004 – 1992
M30 und F30: Jahrgänge 1991 – 1982
M40 und F40: Jahrgänge 1981 – 1972
M50+ und F50+: Jahrgänge 1971 und älter

Nicht abgeholte Preise werden im Büro des ASV Sport OK Toblach hinterlegt und können dort innerhalb eines Monats nach dem Renntag von den Besitzern abgeholt werden. Wenn die Preise nach dem Rennen verschickt werden sollen, so übernimmt der Teilnehmer die Versandspesen selbst.

12. Haftung
a)    Mit der Einschreibung und der Einzahlung des Nenngeldes akzeptieren die Teilnehmer ohne Einschränkung die vorliegenden Bestimmungen und entheben das Organisationskomitee jeglicher Haftung, auch für Unfälle vor, während und nach dem Rennen, oder für Schäden der Teilnehmer an Dritten oder anderem Eigentum.
b)    Italienische Staatsbürger bestätigen zudem im Besitz eines gültigen „sportärztlichen Attestes“ zu sein. Näheres dazu unter Punkt 3) dieses Reglements.
c)    Die Teilnehmer erklären sich mit dem Haftungsausschluss gegenüber den Organisatoren, Sponsoren, Gemeinden, Besitzern von privaten Grundstücken, Radio- und Fernsehanstalten einverstanden.
d)    Bei Witterungsproblemen wird das Organisationskomitee eine Alternativstrecke anbieten. Wenn die Veranstaltung durch höhere Gewalt annulliert werden muss, wird die Einschreibegebühr auf die nächste Ausgabe des Pustertaler Ski-Marathons gutgeschrieben. Sollte das Rennen jedoch weniger als 24 Stunden vor dem Start abgesagt werden müssen, behält sich das Organisationskomitee das Recht vor, alle Einschreibegelder zurückzubehalten.
e)    Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Teilnehmerzahl zu beschränken oder nötigenfalls die Strecke und das Datum zu ändern.
f)    Für die persönlichen Gegenstände der Teilnehmer übernimmt das Organisationskomitee keine Haftung.
g)    Nicht zurückgegebene Mikrochips für die Zeitnehmung werden dem Teilnehmer mit Euro 30,00 (dreißig) berechnet.
h)    Für weitere Punkte, die nicht in diesem Reglement aufgeführt sind, gelten die Normen der FIS für Volkslangläufe.

13. Reklamationen
Beschwerden müssen schriftlich, den Bestimmungen der FIS für Volkslangläufe entsprechend und gegen Hinterlegung einer Kaution innerhalb 60 Minuten nach Ankunft des ersten Läufers eingereicht werden. Wenn die Beschwerde angenommen wird, wird die Kaution zurückgezahlt.

14. COVID Richtlinien
Es werden die zum Zeitpunkt des Rennens geltenden COVID-Richtlinien der FIS bzw. FISI und die Verordnungen von Staat bzw. Provinz angewandt.

Bei einer Rennabsage aufgrund von COVID-19 wird die Einschreibegebühr auf die nächste Ausgabe des Pustertaler Ski-Marathons gutgeschrieben.

15. Datenschutz
Durch die Anmeldung akzeptiert der Teilnehmer die Weitergabe seiner persönlichen Daten an Dritte für Verarbeitungszwecke im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO (EU Verordnung 2016/679).  Details unter https://www.datasport.com/de/datenschutzerklaerung/.

16. Weitere Informationen
Für alle weiteren Informationen, wenden Sie sich bitte an:

Organisationskomitee Pustertaler Ski-Marathon
Seeweg 16, I-39034 Toblach
Tel. +39 0474 976 000   
E-Mail: info@ski-marathon.com
www.ski-marathon.com
http://www.ski-marathon.com